Nicole Zwickl | P&C Karriere

Praktikum im Bereich Public Relations

Interview mit Nicole Zwickl

Nicole Zwickl

„Eine Bestätigung meiner Leistung ist, dass mir ein Platz im P&C Praktikanten­förder­programm angeboten wurde.“

Was sind deine Aufgaben als Praktikantin im PR-Bereich?

Meine Aufgaben während des Praktikums waren sehr abwechslungsreich und umfassend. Der größte und spannendste Part war für mich die Kooperation mit dem Wiener Opernball. Hier war ich von A-Z, sogar am Opernball selbst, immer hautnah dabei. Natürlich gehören aber auch alltägliche Aufgaben wie das Erstellen von Presseclippings und das Versenden von Newslettern dazu.

Was war dein persönliches Highlight in der Praktikumszeit?

Wie erwähnt, hat die Kooperation mit dem Wiener Opernball einen großen Teil meines Praktikums ausgemacht und war gleichzeitig sicherlich das Highlight. Die Mitorganisation diverser Kunden und Presseveranstaltungen rund um den Ball aller Bälle und die Zusammenarbeit mit dem Gastdesigner Atil Kutoglu waren sehr spannend für mich.

Was war dein größter Erfolg?

Das Beste an der PR ist sicherlich, dass man regelmäßig viele kleine Erfolge durch schöne Veröffentlichungen in Print-, Online- und TV-Medien erzielen kann. Eine Herausforderung und im Nachhinein (m)ein persönlich größter Erfolg war aber, als ich 2 ½ Wochen die alleinige Vertretung (und somit viel Verantwortung) meiner Vorgesetzten während ihres Urlaubes übernehmen durfte. Eine weitere sehr schöne Bestätigung meiner Arbeitsleistung ist, dass mir ein Platz im P&C Praktikantenförderprogramm angeboten wurde. Das bedeutet konkret, dass ich z.B. die Möglichkeit habe jederzeit ein Kompaktikum (=Kurz-Praktikum) bei P&C zu machen, dass ich pro Jahr 2 Seminare aus dem P&C internen Seminarkatalog besuchen kann , ich zu Hochschul- und Akademieveranstaltungen eingeladen werde, von dem P&C HR-Team bei Bedarf Support bekomme und vieles mehr. Das ist für mich natürlich eine ideale Networking Möglichkeit und auch eine tolle zusätzliche Qualifikation für den Lebenslauf. 

Was macht dir am meisten Spaß?

Durch den vielen Kontakt mit unterschiedlichen Menschen (Redakteuren, Stylisten, Designern, Kooperationspartnern, Kollegen aus anderen Bereichen …) bleibt der Job immer aufregend. Die Organisation von Events und der direkt sichtbare Output der Arbeit haben mir am meisten Spaß gemacht.

Was muss man mitbringen für ein Praktikum im PR -Bereich?

Dadurch, dass man während des Praktikums sehr oft und intensiv mit verschiedensten Menschen zusammenarbeitet, ist es besonders wichtig offen und kommunikativ zu sein. Neben einer Begeisterung für Medien und Mode, sollte man meiner Meinung nach gerne organisieren und ab und zu auch gute Nerven mitbringen.

Seite teilen